Der Blick in die Karten

Erkenne die Hintergründe deiner Situation

Alles, was passiert, hat einen Grund und steht unmittelbar mit dir selbst in Verbindung. Wenn du das einmal verinnerlicht hast, siehst du die eigenen Umstände mit ganz anderen Augen. Es geht dann nicht mehr darum, zu kämpfen, wenn etwas nicht nach Plan läuft. Es geht nicht mehr darum, die Geschehnisse lenken und kontrollieren zu wollen. Es geht darum, ein Bewusstsein zu entwickeln, für dich selbst und alles um dich herum. Wenn ich dir sage, dass alles aus dir selbst heraus entstanden ist und du tatsächlich der Schöpfer deiner Realität bist (bewusst oder unbewusst) dann wirst du mir bestimmt widersprechen wollen. Denn falls du gerade in einer unglücklichen oder schwierigen Situation bist, wirst du keinen Grund finden, warum du das selbst herauf beschworen haben solltest.

 

Tarot Beratung
Tarot Beratung

 

Und genau hier können Karten unterstützend bei einer Beratung eingesetzt werden. Sie zeigen die blinden Flecken, die unbewussten Muster und die Aufgaben, die in der jeweiligen Herausforderung liegen. Wenn du verstehst, warum die Dinge sich genau so entwickelt haben und warum du in genau dieser Situation bist, dann kannst du ganz anders damit umgehen. Du kannst deinen Fokus auf das Potenzial der Erfahrung richten, die du machst, statt auf den Mangel und den vermeintlichen Verlust. Letztlich geht es für uns vor allem darum, Erfahrungen zu machen. Dabei sind alle Erfahrungen wertvoll. Auch und gerade die, welche für dich unangenehm und beängstigend sind.  

Bist du bereit, die Verantwortung für dein Leben zu übernehmen und die Antworten bei dir selbst zu finden?

Was bringt dir eine Beratung mit den Karten?

Email Beratung Tarnt

 

Du gewinnst mehr Klarheit – dadurch beseitigst du den Nebel und das Chaos in deinen Gedanken

Du triffst sichere Entscheidungen – dadurch kannst du mutig deinen eigenen Weg gehen

Du erkennst den Sinn in schwierigen Situationen – dadurch meisterst du die Aufgaben deiner Seele und wächst über dich hinaus

 

 

Welche Fragen kannst du stellen?

 

 

Am sinnvollsten ist es, Fragen für die Beratung zu wählen, die dich selbst betreffen und deine Situation beleuchten:

 

  • Wie entwickelt sich eine Situation, Beziehung oder ein Projekt weiter?

  • Was kommt in der nächsten Zeit auf mich zu?

  • Wo liegen aktuell meine Blockaden und Lernaufgaben?

  • Warum ist etwas Bestimmtes so passiert?

  • Wie soll ich mich entscheiden / Was kann ich tun?

Häufig dreht sich die Fragestellung aber um einen anderen Menschen. Meist einen Wunsch- oder Expartner. 

  • Wie fühlt er für mich?

  • Kommt er wieder zurück / Wird er sich nochmal melden?

Diese Fragen können “nebenbei” beantwortet werden, sollten aber nicht den Hauptfokus der Beratung ausmachen. Dein Fokus sollte immer auf DIR liegen. Denn hinter diesen Fragen nach einer anderen Person verbergen sich in der Regel ganz andere, nämlich eigene, Themen. Und die gilt es anzuschauen und zu klären. 

Das sagen meine Kunden

“Ich bin ganz berührt und sehr beeindruckt von dem, was du mir geschickt hast. Ich bin dir unglaublich dankbar, dass du dieses Angebot gemacht hast und dass ich dieses kennenlernen durfte. Ich bin auch dem Universum dankbar, dass es dich geschickt hat und mir diese Impluse mitgegeben hat. Ich wünsche dir viel Erfolg mit dieser Arbeit. Du machst das echt gut.”

 

Das sagen meine Kunden

“1000 Dank für deine schnelle und sehr gute Antwort. Manchmal braucht man einen Spiegel. Deine Antwort hat mir sehr weiter geholfen. Alles wird irgendwie klarer und strukturierter. Die Karten passen sehr gut auf die Situation. Ich wünsche dir alles, alles Gute und viel Erfolg.”

 

Das sagen meine Kunden

“Deine Deutung meiner Karten hat mich sehr berührt und ich finde mich darin wieder. Ich danke dir für dieses Geschenk.”

“Vielen herzlichen Dank für diese tolle, ausführliche Legung. Sie hat mich auf jeden Fall zu neuen Einsichten geführt.”

“Du hast sehr vieles total gut auf den Punkt gebracht. Danke für all die Impulse.”

“Die längste Reise, die du in deinem Leben antrittst, ist die von deinem Verstand zurück zu deinem Herzen.” – Andrew Bennett